+++ update 16.03.20 +++

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen hat in der nachfolgenden Liste „Schlüsselpersonen“ definiert, für die auch während der Schließung der Kita eine Betreuung ihrer/ihres Kinder/Kindes gewährleistet ist.

Wer ist Schlüsselperson?

Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrecht- erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pfle- gerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen die folgenden Sektoren:

  • Energie (Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik), insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Wasser, Entsorgung (Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung, insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
  • Informationstechnik und Telekommunikation (insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Gesundheit (insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niederge- lassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore)
  • Finanz- und Wirtschaftswesen (insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers / Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes))
  • Transport und Verkehr (insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr / Personal der Deutschen Bahn und Nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes / Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs)
  • Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation)
  • Staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune) Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind / Gesetzgebung/Parlament
  • Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe (Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung)

Weitere Erläuterungen des Ministeriums und Antworten zu zahlreichen Fragen finden Sie hier.

+++ update 15.03.20 +++

Liebe Eltern,

der Rheinisch-Bergische-Kreis hat eine Information für Eltern von Kindern in Kitas oder Tagespflege in Burscheid, Kürten und Odenthal herausgegeben, in der das Betreuungsverbot konkretisiert wurde. Es wurde definiert, welche unentbehrlichen Schlüsselpersonen vom Betreuungsverbot ausgeschlossen werden. Mit anderen Worten: Wer hat weiterhin Anspruch auf Betreuung seines Kindes? Wichtig ist hierbei zu beachten, dass ein Anspruch nur gilt, wenn entweder beide Erziehungsberechtigten zu den unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören oder alleinerziehend sind.

Um das Schreiben zu lesen, folgen Sie bitte folgendem Link: Schreiben-des-RBK-14.03.2020

Die Unentbehrlichkeit ist der Einrichtung gegenüber durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers nachzuweisen. Das Formular, das hierfür vom Arbeitgeber ausgefüllt werden muss finden Sie hier. Bitte drucken Sie das Formular aus, lassen es von Ihrem Arbeitgeber ausfüllen und legen es bis spätestens Mittwoch, 18.03.2020 in der Einrichtung vor.

Um die anwesenden kleinen und großen Menschen in der Einrichtung zu schützen, bitten wir außerdem, die folgende Erklärung zu unterschreiben: Erklärung

+++ Betreuungsverbot in der Kita wegen Corona +++

Liebe Eltern,
aufgrund des Beschlusses der Landesregierung NRW zur Corona-Epidemie haben wir heute Abend eine Sondersitzung des Vorstands einberufen.

Die Kita bleibt ab Montag, 16.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 geschlossen. Alle geplanten Termine entfallen. Die Gartenaktion entfällt, ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und werden Sie weiterhin mit Informationen versorgen. Wir wünschen allen Gesundheit und hoffen, dass wir bald wie gewohnt weiterarbeiten können. 

Bei Fragen können Sie die Kita per E-Mail unter info@sterntaler-burscheid.de oder auch telefonisch unter 02174 – 60782 erreichen.


Liebe Grüße
Der Vorstand

Wunderfreitage

Drachenkinder

Liebes Drachenkind,
seit dem 11.Januar 2019 treffen wir uns jeden Freitag in der Mondgruppe zum gemeinsamen Spielen, Experimentieren und Toben.

Zu Beginn wusstest du gar nicht, wer die anderen Kinder sind. Es war ganz schön spannend die Jungen und Mädchen aus den anderen Gruppen kennen zu lernen. Durch die gemeinsamen Kreise und das Spielen in der Gruppe, weißt du mittlerweile genau, welche Kinder ebenfalls in der Drachengruppe sind und wie sie heißen.

Nun hast du dich schon zum elften Mal mit den anderen Jungen und Mädchen in der Mondgruppe getroffen. In dieser Zeit hast du beispielsweise ein Drachenfingerspiel kennen gelernt, dass du in fast jedem Morgen- und Abschlusskreis spielen möchtest. Du hast dir das Fingerspiel auch für zu Hause gewünscht. Jeder Junge und jedes Mädchen durfte den Text mit nach Hause nehmen.

___________________________________

Regenbogenkinder

In der ersten Zeit waren wir sehr viel draußen und haben dort im Sand gespielt, geschaukelt und unsere Umwelt mit allen Sinnen erfahren.

Verschiedene Materialien in der Turnhalle zu erforschen (Bälle, Tücher, Reifen, Matten, Schaumstoffklötze usw.) und dort Bewegungsspiele zu spielen, ist jedes Mal ein Erlebnis.

Wir freuen uns auf viele weitere Wunderfreitage mit dir.

Wir möchten uns vorstellen: wir sind die selbsternannte „Regenbogengruppe“ und sind fast täglich unterwegs. Wir erkunden den Wald mit dem Förster und sind bei einer Bachbegehung dabei. Außerdem schauen wir uns das Theaterstück „Motte will mehr“ im Megaphon Burscheid an. An den anderen Tagen sind wir als Indianer im Wald und lösen gemeinsam verschiedene Aufgaben und Abenteuer. Wir bauen z.B. Tipis, suchen uns ein Gruppenquartier oder gestalten einen Regenbogen aus Naturmaterialien.

Gebärdensprache in der Kita

Deutsche Gebärdensprache (= DGS) im Sterntaler

Unter so vielen Kindern gibt es viele verschiedene Sprachen:
Deutsch, türkisch, italienisch, chinesisch und noch einige mehr. Auch die Gebärdensprache ist dabei und ist gegenwärtig in unserer Kindertagesstätte. Sie ermöglicht allen Kindern eine gleichberechtigte Kommunikation und die Begegnung auf Augenhöhe.

Die Übersetzung von Konversationen gehört genauso dazu wie das Gebärden von Spielzeugen und Orten, Lebensmitteln, aber auch Namen, einer charakteristischen Bewegung, die zum Namensträger passt. Zusammen gebärden wir Lieder, Kreisspiele oder Geschichten, eben alles, was im Alltag anfällt und ihn prägt.

Alle Kinder sind begeistert immer wieder neue Gebärden zu lernen und sind stolz, wenn sie die ersten Situationen selbst übersetzen und dolmetschen können.

Gebärdensprache in der Kita

Hörende Menschen genießen die Freiheit selbst wählen zu können, welche Sprachen sie lernen möchten. Menschen, deren Hörsinn beeinträchtigt ist haben diese Möglichkeit nicht und sind darauf angewiesen, dass wir ihre Sprache lernen, um mit einander ins Gespräch zu kommen.

Also, warum nicht die Gebärdensprache als neue Fremdsprache lernen…



Kita für den Stadtlauf

Liebe Eltern der zukünftigen Vorschulkinder!

Im Rahmen des Vorschulprogrammes nehmen die zukünftigen Vorschulkinder dieses Jahr erstmalig an dem Projetkt „Kita für den Stadtlauf“ teil. Dieses Projekt besteht aus einer Trainingsphase in der alle Vorschukinder, begleitet von einer Erzieher/in, einmal wochentlich an einer Trainingsstunde in der Hugo- Pulvermacher- Halle teilnehmen. Die Stunde mit dem Schwerpunkt „laufen“ wird von einem Übungsleiter der BTG durchgeführt. Pädagogische Ziele des Angebotes sind u.A.:

  • sich aneinander messen
  • motorische Stärken ausbauen und steigern
  • Teamfähigkeit üben/ Sozialverhalte
  • motorische Stärken ausbauen und steigern

Zum Abschluss dieser Trainigsphase dürfen die Kinder an dem Burscheider Stadtlauf, der am 06.10.2019 stattfindet, teilnehmen. Das Training findet ab dem 08.05.2019 jeden Mittwoch von 14:45- 15:45 in der Hugo- Pulvermacher- Halle (direkt gegenüber dem Sterntaler) statt. Genauere Informationen zu dem Satdtlauf folgen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Katharina Merten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sterntalerteam

Ausflug in eine Arztpraxis

Ausflug in die Hausarztpraxis von Dr. Walter in Burscheid

Heute Morgen waren unsere Kinder der Sternengruppe im Alter von 4-6 Jahren sehr aufgeregt.
Nicht nur, dass es die ganze Nacht geschneit hatte… nein… heute stand ein Ausflug in die Hausarztpraxis von Dr. Walter und seinem Team in Burscheid an.
Nach einem guten Frühstück zur Stärkung, machten wir uns zum Aufbruch bereit.
Schön warm eingepackt ging es in die weiße Winterlandschaft.
Eingeschneit kamen wir in der Praxis an und wurden sehr herzlich vom Praxisteam begrüßt.

Nachdem wir unsere nasse Kleidung abgelegt hatten, durften wir Fragen stellen und bekamen Einblicke in die Praxis. Wir durften sogar einen 99-jährigen Mann während seiner Untersuchung begleiten – er feiert bald seinen einhundertsten Geburtstag. Besonders spannend war die Untersuchung mit einem Ultraschallgerät. Auf dem Bild konnten wir sogar die vier Herzkammern entdecken. Herr Dr. Walter legte uns auch verschiedene Verbände an und wir lernten verschiedene Instrumente eines Arztes kennen.
Gegen Mittag verabschiedeten wir uns von dem Praxisteam und machten uns über die Bahntrasse zurück zum Kindergarten.

Stellenangebot

Erzieher/in, Heilpädagogen/in oder Heilerziehungspfleger/in
als 2.pädagogische Fachkraft gesucht

Wir, die Kindertagesstätte Sterntaler in Burscheid, suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt Unterstützung für unser Team.

Sie sind staatlich anerkannte Erzieher/-in oder staatl. anerkannte Heilerziehungspfleger/-in und zeichnen sich aus durch:

  • Motivation im Umgang mit Kindern im Alter von 2-6 Jahren
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft eigenverantwortlich zu arbeiten, aktiv mit zu wirken und mit zu gestalten
  • Engagement und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit Kindern mit und ohne Behinderung

Dann bieten wir Ihnen in unserer Kindertagesstätte Aussicht auf eine Festanstellung mit 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach unserem Haustarifvertrag. Betriebliche Altersvorsorge, eine individuell angepasste Urlaubsregelung und eine gute Zusammenarbeit zwischen Team und Träger sind bei uns selbstverständlich.

Fühlen Sie sich angesprochen und möchten gerne ein Teil unseres jungen, engagierten Teams werden, dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Kita “Sterntaler“, Adolph-Kolping-Str.1, 51399 Burscheid
oder in elektronischer Form an:
info@sterntaler-burscheid.de



Wunderfreitag

Liebe Eltern,

ab Freitag, 11.01.2019 beginnen wieder die beliebten „Wunderfreitage“.
Hier werden die Kinder in Gruppen mit ähnlichen Interessen zusammengefasst.
Diese Gruppen finden sich freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr zusammen. Vom 29.04.19 bis 17.05.19 sind Wunderwochen (täglich Wundertag). Themenschwerpunkt bildet hier die Burscheider Umweltwoche.

  • Vorteile für das Kind in der Wundergruppe sind z. B.:
  • Kind kann neue Kontakte knüpfen
  • Kind findet Spielpartner mit ähnlichen Interessen
  • Kind nimmt Bedürfnisorientierte Angebote/ Projekte wahr
  • Kind übt Offenheit für Veränderungen
  • Kind übt Flexibilität (Raumwechsel, andere Bezugspersonen, veränderter Tagesablauf)
  • Kind übt Abwechslung/ Herausforderung
  • Kind erfährt Rollenfindung/ Rollenwechsel

Die Selbstwirksamkeit/ das Selbstbewusstsein des Kindes wird durch diese Erfahrungen deutlich gestärkt.

Möglichkeiten für Eltern:

  • Bei Sorgen = Erzieherinnen ansprechen – individuelle Lösungen finden
  • Positives hervorheben
  • „Elternsorgen“ sind nicht „Kindersorgen“
  • Kinder ermutigen – Zweifel für sich behalten
  • Im Vorfeld Kurzbesuche (ca. 15 Minuten) in der neuen Gruppe üben
  • Erzieher sprechen Kinder an und bauen Vertrauen auf
  • Kalender „über´s Bett“ – kennzeichnen: wann ist Wunderfreitag?
  • Stempel am Vortag (ähnlich Turngruppen)
  • Möglichst früh bringen, damit das Kind in die Situation wächst
  • aufmerksam Begleiten
  • LOBEN, wenn der Alltag gut bewältigt wurde

Aushängend vor den Gruppen finden Sie die vorgesehene Wundergruppenaufteilung.
Wir wünschen allen Kindern viel Spaß in den neuen Wundergruppen!

Das Sterntaler-Team